Mit dem Wildkatzenforscher unterwegs

Name des Veranstalters: Nationalpark Hainich

PLZ: 99947

Ort: Bad Lagensalza

Anschrift: Nationalpark Hainich

Wo treffen Sie sich?Wildkatzenscheune Hütscheroda - View in Google Maps

Datum: 14/06/2020

Startzeit:10:30 Uhr

Enddatum:14/06/2020

Endzeit: 13:30 Uhr

Bild 2
Bild 3
Bild 4
Art der Aktion:

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Führung/Wanderung

Wo treffen Sie sich?

Wildkatzenscheune Hütscheroda - View in Google Maps

Kurzbeschreibung der Aktion:

Der Hainich ist ein Bilderbuch-Lebensraum für die Wildkatze. Kleine helle Lichtungen, im Wald verborgene Wiesen und ruhige, heckenreiche Säume am Waldrand sind die Lieblingsplätze der Wildkatzen. Im Nationalpark leben aktuell etwa 40 Tiere, in ganz Thüringen ungefähr 600. Es ist nicht lange her, da lebten Wildkatzen fast überall in Europa. Doch der Lebensraum der Wildkatze hat sich deutlich verkleinert. Das gleiche Problem hat der Luchs, dessen erster Fotonachweis im Nationalpark im Januar 2018 gelang. Die letzten Rückzugsgebiete liegen verstreut wie Inseln im Meer. Da diese Gebiete häufig von Straßen zerschnitten sind, ist die häufigste Todesursache von Wildkatzen der Straßentod.
Der Nationalpark Hainich ist ein wichtiger Trittstein für das Überleben und die Wiederausbreitung dieser stark bedrohten Arten. Um das Überleben vonWildkatze & co. zu sichern, hat der BUND begonnen, ein 20.000 km langes "Rettungsnetz" für die Wildkatzen zu knüpfen: grüne Korridore aus Büschen und Bäumen, Gehölzstreifen entlang von Feldrändern und Waldinseln sowie Grünbrücken.
Gemeinsam mit dem BUND-Wildkatzenexperten Thomas Mölich durchwandern Sie den natürlichen Lebensraum der Wildkatze auf dem Wildkatzenpfad. Er beginnt und endet an der Wildkatzenscheune und führt an der Wildkatzenlichtung vorbei. Wortwörtlicher Höhepunkt ist der Aussichtsturm „Hainichblick“.
Ein witeres Highlight: Das Wildkatzendorf Hütscheroda informiert nicht nur über Wildkatze und Luchs in der Wildkatzenscheune, sondern zeigt diese beiden Arten auch. Im Schaugehege "Wildkatzenlichung" kann jeder die vier Wildkatzen-Kater Toco, Carlo, Franz und Emil und die Luchse Looki und Kaja beobachen. Der Besuch der Wildkatzenscheune und der -lichtung sind kostenpflichtig.

Entstehen den Teilnehmern Kosten?

Nein

Mehr Informationen unter

nationalpark-hainich.de

Anmeldung erwünscht?

Nein