RTG-Geo Tag der Natur

Name des Veranstalters: Ruhrtal-Gymnasium Schwerte

PLZ: 58239

Ort: Schwerte

Anschrift: Ebberg 1

Datum: 18/06/2019

Startzeit:7.50 Uhr

Enddatum:18/06/2019

Endzeit: 13.05 Uhr

Möchten Sie Bilder hochladen?

Art der Aktion:

geschlossene Veranstaltung (z.B. Expertentreffen, Schulklassenexkursion)

Wo treffen Sie sich?

Ebberg 1, 58239 Schwerte, Deutschland - View in Google Maps

Ansprechperson

Remon Hippert

Kurzbeschreibung der Aktion:

Das Naturschutzgebiet Ebberg liegt im Osten des Höhenzuges des Ardeygebirges über dem Ruhrtal.

An der Südostflanke der namensgebenden Erhebung Ebberg gelegen, wird das Naturschutzgebiet im Westen durch die ehemalige Nutzung als Ruhrsandsteinbruch und im Osten durch Buchenhochwald und verschiedene Forsten geprägt. Im aufgelassenen Steinbruch hat die Abbautätigkeit ein stark gegliedertes Oberflächenrelief mit einer Anzahl von Abbauterrassen, Steilwänden, Felsschutthalden und Kleingewässern hinterlassen.

Die ehemals offene Abbaustätte ist mittlerweile weitgehend bewaldet oder sukzessive verbuschend, dennoch findet man noch auf kleinem Raum einen starken Wechsel von edaphischen, mikroklimatischen und anderen standörtlichen Faktoren. Auf etwa 40m Höhenunterschied sind vier ehemalige Abbausohlen terrassenförmig deutlich ausgearbeitet und teilweise von Steilstufen getrennt, noch gut im Gelände erkennbar.

Diese durch gezielte Pflegeinsätze von Gehölzaufwuchs freigehaltenen Bereiche bergen fragmentarisch noch Trockenrasen und Heideaspekte. Vegetationsfreie Gesteinsbänke und offene Bodenstellen auf Schottern sind teilweise Folge des enormen Besucherdrucks und vermitteln begleitet von trockeneren Hochstaudenfluren zwischen den Terrassen. In einem kleinen vernässten und schwach durchströmten Zwickel konnte sich eine feuchte Hochstaudenflur mit bemerkenswertem Orchideenbestand entwickeln.

In sämtlichen offenen Bereichen ist eine unerwünschte Durchdringung mit Gehölzaufwuchs, Brombeeren und Neophyten erkennbar. Ursprünglicher Grund für die Unterschutzstellung des ältesten Naturschutzgebietes im Kreis Unna als "Amphibienbiotop", war das reichhaltige Vorkommen mit sieben Lurcharten in den Kleingewässern.

Entstehen den Teilnehmern Kosten?

Ja

einmalig 1,50 € Toilettennutzung

Website:

schwerte.de

Anmeldung erwünscht?

Nein