GEO-Tag in der Klosterau

Name des Veranstalters: BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Altötting

PLZ: 84561

Ort: Mehring

Anschrift: Alte Poststraße

Datum: 28/06/2019

Startzeit:15.00

Enddatum:29/06/2019

Endzeit: 15.00

Möchten Sie Bilder hochladen?

Bild 2

Bild 3

Art der Aktion:

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Wo treffen Sie sich?

Alte Poststraße, 84561 Mehring, Deutschland - View in Google Maps

Ansprechperson

Eveline Merches

Kurzbeschreibung der Aktion:

Im NSG Klosterau bei Hohenwart werden die renaturierten Altwasserarme bereits von den Vögeln und wahrscheinlich auch von den Amphibien und Insekten gut angenommen. Es gibt dort einen Auwaldbereich und eine Hangsituation hinauf zur alten Poststraße. Es dürften einige Biotop- oder Höhlenbäume im Gebiet vorhanden sein. Das Basislager wird am „Grünen Klassenzimmer“ (eine große Wiese) des dortigen Waldlehrpfades aufgestellt. Mit den Kindern bleiben wir im direkten Umfeld des Grünen Klassenzimmers.
Ca. 10 Experten starten zur Inventur von Flora und Fauna. Aber nicht nur Experten sind gefragt. Jeder kann mitmachen und mitgehen!

Am Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr sind die Kinder unterwegs und untersuchen Spinnen, Käfer und andere Krabbler. Freitagabend ab 20.45 Uhr wird mit dem Bat-Detektor den Fledermäusen nachgespürt, Lichtfallen für die Falter aufgestellt und der Vogelwelt gelauscht. Ein besonderes Highlight wird der Lichtturm für die Nachtfalter sein, den die Falterexperten aufstellen. Die Lichtfallen werden Samstagfrüh ausgewertet. Samstagmorgen treffen sich alle Teilnehmer um 9.00 Uhr - ACHTUNG: die Vogelkundler bereits um 7.00 Uhr(!) am Basislager. Sie bekommen eine kurze Einführung und Unterlagen zum Gebiet.

Die anwesenden Experten werden die Themen Pilze, Bäume&Sträucher, Pflanzen, Schmetterlinge, Käfer, Spinnen, evtl. Schnecken und Wasserlebewesen abdecken. Die interessierten Laien begleiten einen Experten ihrer Wahl und sind beim Auffinden der Arten behilflich und erfahren unterwegs allerlei Staunenswertes.

Gegen Mittag (ca. 13.00 Uhr) sammeln sich alle wieder am Basislager zu einer Brotzeit, die der BN zur Verfügung stellt. Die Experten stellen kurz die Ergebnisse dar und zeigen/erklären besondere Funde. In den Wochen nach dem GEO-Tag wird ein ausführlicher Abschlussbericht mit den Artenlisten und ein paar Fotos erstellt, der wie bereits in den 11 Jahren zuvor auf unserer Homepage zu finden sein wird..

Angebot für Kinder und Jugendliche?

Ja

Entstehen den Teilnehmern Kosten?

Nein

Angebot ist barrierefrei?

Nein

Anmeldung erwünscht?

Ja

Wo kann man sich anmelden?

emerches@web.de

Weitere Wissenschaftler / Experten gesucht?

Ja

Welche Wissenschaftler / Experten?

Ameisenkundler, Bodentier-Experte

Unterstützer / Helfer gesucht?

Nein