Suchen Sie nach Aktionen beim GEO-Tag der Natur 2020



Sie können nach Volltext, PLZ oder Ortsname und Art der Veranstaltung suchen. Bei PLZ genügt die Eingabe der zwei ersten Ziffern, beim Ort von zwei Buchstaben. Ihre Suchergebnisse werden oben in der Karte als auch unten in der Liste angezeigt.


SUCHERGEBNISSE



Nach Ortsname sortieren:

Name der Aktion:Recherche im Schulgarten

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Grundschule

Datum:

18/06/2020

Enddatum:

18/06/2020

Art der Aktion

geschlossene Veranstaltung (z.B. Expertentreffen, Schulklassenexkursion)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Expedition in den wilden Schulgarten.

Name der Aktion:GEO-Tag der Natur im UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

UNESCO Biosphärenpark Kärtner Nockberge

Datum:

17/07/2020

Startzeit:

16:00

Enddatum:

18/07/2020

Endzeit:

16:00

Art der Aktion

geschlossene Veranstaltung (z.B. Expertentreffen, Schulklassenexkursion)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

GEO-Tag der Natur - Exptertentreffen

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Auch heuer wird es wieder einen GEO-Tag der Natur im UNESCO Biosphärenpark Kärntner Nockberge geben. Mit dem Untersuchungsgebiet "Rund um die Grundalm“ steht in diesem Jahr ein spannender Bereich in der Natur- und Pflegezone im Zentrum des Biosphärenparks im Fokus des Forschungsinteresse. Der Park befindet sich in Österreich, Bundesland Kärnten, inden Zentralalpen und erstreckt sich über eine ausgedehnte Höhenamplidude vom tiefsten Punkt am Milstätter See bis auf 2400 m am höchsten Gipfel, dem Rosennock. Die sanft gerundeten Berge weisen eine vielfältige Geoologie, und daher vielfältige Standorte auf. Die höchsten Gipfel waren während der letzten Eiszeit nicht vergletschert und daher sind auch zahlreiche endemische Arten zu erwarten. Mit den GEO-Tagen der letzen Jahre konnten zahlreiche Datenlücken geschlossen werden. DAs Gebiet ist teilweise noch heute Almwirtschaftlich extensiv bewirtschaftet, teilweise nach Aufgabe der historischen Bewirtschaftung der Natur überlassen. Zoologinnen und Zoologen, Botanikerinnen und Botaniker, Mykologinnen und Mykologen und auch naturbegeisterte Laien sind herzlich eingeladen, an diesem Forschungsevent am 17. und 18. Juli teilzunehmen.Der spätere Termin ergibt sich aus der Höhenlage des Untersuchungsgebiets, das sich von 1500 bis 2200 m erstreckt. Die vielfältigen Standorte lassen eine hohe Artenvielfalt für die 24 Stunden Feldforschungstage erwarten.

Name der Aktion:Kultur und Natur im Donautal

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Naturpark Bayerischer Wald e.V.

Datum:

14/06/2020

Startzeit:

10:15 Uhr

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

13:15 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Geführte Radtour

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Auf unserer frühsommerlichen Radtour entdecken wir die uralte Kulturlandschaft am Schnittpunkt zwischen Donauraum und Vorwald. Vom Bahnhof Bogen aus geht es auf Nebenstraßen durch hügeliges Gelände über Schwarzach zur Graureiherkolonie bei Sommersdorf. Zurück geht es dann entlang der Donau. Wir wollen auf unserer Tour die landschaftlichen Reize der Region genießen. Daneben wird aber auch das Spannungsfeld zwischen Landschaftsschutz, Landwirtschaft und Flächenverbrauch spürbar.

Name der Aktion:GEO-Tag der Artenvielfat auf den Sukzessionsflächen des Piesinger Golfplatzes

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

BUND Naturschutz in Bayern e.V., Kreisgruppe Altötting

Datum:

27/06/2020

Startzeit:

09:00

Enddatum:

27/06/2020

Endzeit:

15:00

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Diesmal gehen wir auf den Golfplatz in Piesing (Piesing 1, Haiming). Der gesamte Golfplatz wurde auf ehemaligen Ackerflächen gebaut. Der Untergrund ist kiesig und hat nur eine geringe Humusauflage. Der erste Teil des Golfplatzes entstand 1986 und der zweite Teil 1992. Die Gesamtfläche beträgt ca. 72 ha, davon werden ca. 22 ha für den Sport genutzt. Neben 6 Folienteichen wurden als Ausgleichsmaßnahmen auch einige Streuobstwiesen angelegt und erhalten. Die restlichen Flächen befinden sich überwiegend in Sukzession.
Am Freitag von 15.00 bis 18.00 Uhr sind die Kinder unterwegs und untersuchen Spinnen, Käfer und andere Krabbler. Freitagabend ab 20.45 Uhr wird mit dem Bat-Detektor den Fledermäusen nachgespürt, Lichtfallen für die Falter aufgestellt und der Vogelwelt gelauscht. Ein besonderes Highlight wird der Lichtturm für die Nachtfalter sein, den die Falterexperten aufstellen. An diesem werden sich in der Dämmerung bald viele Nachtfalter tummeln und mit ihrer Schönheit überraschen. Die Lichtfallen werden Samstagfrüh ausgewertet. Samstagmorgen treffen sich alle Teilnehmer um 9.00 Uhr - ACHTUNG: die Vogelkundler bereits um 7.00 Uhr(!) am Basislager. Sie bekommen eine kurze Einführung und Unterlagen zum Gebiet.
Gegen Mittag (ca. 13.00 Uhr) sammeln sich alle wieder am Basislager zu einer Brotzeit, die der BN zur Verfügung stellt. Die Experten stellen kurz die Ergebnisse dar und zeigen/erklären besondere Funde.
In den Wochen nach dem GEO-Tag wird ein ausführlicher Abschlussbericht mit den Artenlisten und ein paar Fotos erstellt. Diesen Bericht bekommen alle Experten und Naturschutzbehörden, bzw. Umweltreferent oder Vertreter der Stadt in gedruckter und elektronischer Form (soweit möglich).
Außerdem werden wir ihn auf unserer Homepage veröffentlichen.
Die GEO-Tage des Landkreises wurden am 13. Februar 2019 von einer Fachjury des Bundesumweltministeriums und des Bundesamtes für Naturschutz als UN-Dekadenprojekt ausgewählt.

Name der Aktion:Waldlehrpfadführung

Datum:

12/07/2020

Startzeit:

14:30

Enddatum:

12/07/2020

Endzeit:

17:00

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

20 Jahre Waldlehrpfad Forbach
Führung mit kulinarischen Genuss
12.07.2020 um 14:30 Uhr

Name der Aktion:Ich sehe was, was du nicht siehst - Angeleitete Untersuchung von Naturobjekten

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Fachbereich Biologiedidaktik des Instituts für Didaktik der Naturwissenschaften an der Leibniz Universität Hannover

Datum:

14/06/2020

Startzeit:

10:00

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

18:00

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Aktionsstand beim GEO-Tag der Natur in Nürnberg

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Sie wollten die Natur schon immer mal von Nahem sehen und auch Ihre Kinder und Enkelkinder daran teilhaben lassen?

Was mit den eigenen Augen vielleicht unscheinbar erscheint, wird unter der Lupe und dem Mikroskop plötzlich richtig interessant! Seien Sie für einen Tag Forscherinnen und Forscher und entdecken Sie die Natur unter unseren Mikroskopen aus einer neuen Perspektive. Sie finden uns am GEO-Tag der Natur Stand und können hier die Funde von Ihren Exkursionen genauer untersuchen sowie mit den Funden von Expertinnen und Experten vergleichen.

Unter der Anleitung von angehenden Lehrkräften begeben Sie und Ihre Kinder sich auf eine Forschungsreise zur Erkundung der winzigen Oberflächenstrukturen Ihrer Funde, egal ob Pflanze, Wurm oder kleines Insekt. Entschlüsseln Sie, welche Besonderheiten Ihre Funde auszeichnen und wie diese den Lebewesen beim Überleben helfen. Neue Erkenntnisse können auf Forschungsblättern dokumentiert und anschließend mit nach Hause genommen werden.

Wir laden Ihre ganze Familie herzlich zu einem Blick durch unsere Mikroskope ein! Lassen Sie sich von Ihrer Neugier leiten und nehmen Sie die Begeisterung für die Natur und das Leben mit nach Hause.

Name der Aktion:GEO Tag der Natur in den Hörnerdörfern

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Regierung von Schwaben, Zentrum Naturerlebnis Alpen mit Partnern

Datum:

13/06/2020

Startzeit:

9:00 Uhr

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

16:00 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Forschung und Naturerlebnisführungen

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Im südlichsten Landkreis Deutschlands werden wir mit zahlreichen Fachleuten die Artenvielfalt im Naturraum Hinterer Bregenzer Wald untersuchen. Während die Arterfassung in artenreichen Bergwaldlebensräumen im Gebiet Balderschwang durchgeführt wird, wollen wir mit unseren Partnern über diese Probefläche hinaus öffentliche Veranstaltungen in allen Hörnerdörfern durchführen. Von der Fledermaus- oder Pilzführung, von der Vogelwanderung bis hin zu Kleinsäugern - das einzigartige Gebiet ist für spannende Naturerlebnisse geschaffen. Besonderes Augenmerk richten wir auf die Anreise und Mobilität mit dem ÖPVN. Informieren Sie sich über die Besonderheiten der Kultur- und Naturlandschaft. Schutz und Nutzung schließen sich nicht aus.

Name der Aktion:Familienwanderung zum geheimen Leben der Bäume

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Wohllebens Waldakademie

Datum:

12/06/2020

Startzeit:

10:00

Enddatum:

12/06/2020

Endzeit:

13:00

Art der Aktion

geschlossene Veranstaltung (z.B. Expertentreffen, Schulklassenexkursion)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Familienwanderung im Wald

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Das geheime Leben der Bäume mit der ganzen Familie erkunden!

Naturpädagogin Maura Beusch, Natur- und Landschaftsökologe Patrick Esser und Förster Josef Eichler führen euch alle zusammen in den Wald und zeigen euch faszinierende Zusammenhänge über die Waldbewohner. Spiel und Spaß sind garantiert dabei! Das Programm dauert drei Stunden, inklusive gemütlichem Grillen am Lagerfeuer.

Name der Aktion:Mit dem Wildkatzenforscher unterwegs

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Nationalpark Hainich

Datum:

14/06/2020

Startzeit:

10:30 Uhr

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

13:30 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Führung/Wanderung

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Der Hainich ist ein Bilderbuch-Lebensraum für die Wildkatze. Kleine helle Lichtungen, im Wald verborgene Wiesen und ruhige, heckenreiche Säume am Waldrand sind die Lieblingsplätze der Wildkatzen. Im Nationalpark leben aktuell etwa 40 Tiere, in ganz Thüringen ungefähr 600. Es ist nicht lange her, da lebten Wildkatzen fast überall in Europa. Doch der Lebensraum der Wildkatze hat sich deutlich verkleinert. Das gleiche Problem hat der Luchs, dessen erster Fotonachweis im Nationalpark im Januar 2018 gelang. Die letzten Rückzugsgebiete liegen verstreut wie Inseln im Meer. Da diese Gebiete häufig von Straßen zerschnitten sind, ist die häufigste Todesursache von Wildkatzen der Straßentod.
Der Nationalpark Hainich ist ein wichtiger Trittstein für das Überleben und die Wiederausbreitung dieser stark bedrohten Arten. Um das Überleben vonWildkatze & co. zu sichern, hat der BUND begonnen, ein 20.000 km langes "Rettungsnetz" für die Wildkatzen zu knüpfen: grüne Korridore aus Büschen und Bäumen, Gehölzstreifen entlang von Feldrändern und Waldinseln sowie Grünbrücken.
Gemeinsam mit dem BUND-Wildkatzenexperten Thomas Mölich durchwandern Sie den natürlichen Lebensraum der Wildkatze auf dem Wildkatzenpfad. Er beginnt und endet an der Wildkatzenscheune und führt an der Wildkatzenlichtung vorbei. Wortwörtlicher Höhepunkt ist der Aussichtsturm „Hainichblick“.
Ein witeres Highlight: Das Wildkatzendorf Hütscheroda informiert nicht nur über Wildkatze und Luchs in der Wildkatzenscheune, sondern zeigt diese beiden Arten auch. Im Schaugehege "Wildkatzenlichung" kann jeder die vier Wildkatzen-Kater Toco, Carlo, Franz und Emil und die Luchse Looki und Kaja beobachen. Der Besuch der Wildkatzenscheune und der -lichtung sind kostenpflichtig.

Name der Aktion:Gemeinsam wandern - Deutschlands Viefalt erleben

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Nationalpark Hainich

Datum:

13/06/2020

Startzeit:

11:00 Uhr

Enddatum:

13/06/2020

Endzeit:

14:00 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Führung/Wanderung

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Der Höhenzug Hainich im Westen Thüringens ist auf einer Fläche von 130 km² von zusammenhängenden Laubwald bedeckt, einem der größten Deutschlands. Die südliche Hälfte bildet den Nationalpark Hainich. Hier wächst der größte nutzungsfreie Laubwald in Deutschland (50 km²). Wie in allen deutschen Nationalparken gilt das Motto "Natur Natur sein lassen".
Gemeinsam mit dem Nationalpark-Ranger geht es auf dieser Wanderung hinein in die alten Buchenwälder des Nationalparks Hainich. Sie wandern in die UNESCO-Weltnaturerbefläche und erleben diesen für Mitteleuropa - eigentlich - typischen Lebensraum. Mit dem Slogan "Urwald mitten in Deutschland" wirbt der Nationalpark Hainich für seine Waldwildnis. Doch auch hier kehrt Natur zurück, war doch der Hainich einst ein Wirtschaftswald. Da aber im Nationalpark über 5000 ha Laubwald seit mindestens 20 Jahren frei von forstwirtschaftlichen Einflüssen sind, besteht großes Potential für die Entwicklung eines "Urwaldes", Notwendig ist hierfür nur eines: Zeit. Was können wir also tun, um die wertvollen Buchenwälder im Nationalpark Hainich zu schützen? Nichts! Einfach Natur Natur sein lassen.

Name der Aktion:Nachts im Reich der Wasserdrachen

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Landschaftspflegeverband Südharz/Kyffhäuser e.V.

Datum:

18/04/2020

Startzeit:

20:00

Enddatum:

18/04/2020

Endzeit:

21:30

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Das Teichtal bei Hainrode ist besonders - jedes Jahr wandern dort hunderte bis tausende Amphibien von ihren Überwinterungsgebieten in ihre Laichgewässer. Unter den Amphibien finden sich der bedrohte Kammmolch, die bunten Bergmolche, tolle Teichmolche, warzige Erdkröten, rufende Geburtshelferkröten und schnelle Grasfrösche. Dieses einzigartige Naturschauspiel wollen wir gemeinsam mit Biologin Nena Weiler während einer Nacht-Führung im Teichtal erleben. Erfahren Sie mehr über diesen besonderen Lebensraum aus (Ur-)Wald und Teich, die Bedrohungen und den Schutz der Tiere und deren spannende Lebensweise.

Name der Aktion:Biotope entdecken im Kockmecker Siepen

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Gymnasium der Stadt Lennestadt

Datum:

05/06/2020

Startzeit:

8 Uhr

Enddatum:

06/06/2020

Endzeit:

13 Uhr

Art der Aktion

geschlossene Veranstaltung (z.B. Expertentreffen, Schulklassenexkursion)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Das Gymnasium der Stadt Lennestadt untersucht schon seit 12 Jahren jedes Jahr sieben Biotope im Kockmecker Siepen, einem typischen Sauerländer Wald-Wiesental. Unterstützt werden wir dabei von der Uni Siegen und der Stadt Lennestadt. Ca. 80 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 12 ermitteln und dokumentieren mit ihren Lehrenden die Artenvielfalt eines Tümpels und Bachs, einer Wiese, einer Hecke, eines Laubwaldes, des Wegesrandes sowie einer ehemaligen Müllkippe und verfolgen die Sukzession einer Windbruchfläche des Orkans Kyrill (2007). Nach getaner Arbeit gibt es Stockbrot, Lagerfeuer und Grillen und es folgt eine spannende Übernachtung im Wald.

Name der Aktion:Sonntagvormittagsveranstaltung

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Schulbiologiezentrum Hannover

Datum:

21/06/2020

Startzeit:

10:30 Uhr

Enddatum:

21/06/2020

Endzeit:

12:00 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Das Motto der Sonntagvormittag Veranstaltung im Schulbiologiezentrum ist "Naturerlebnisse für Erwachsene und Kinder".
Es gibt einen Gartenrundgang und unterschiedliche Aktionen zu den Themen Tomaten pflegen und Saatgut gewinnen, Sortenvielfalt erhalten, Tümpeln, Exotische Tiere zum Anfassen, das Leben der Kreuzotter, Lebensraum Laubstreu, Welcher Vogel singt den da und Unterschiede zwischen Hund und Wolf.
Weitere Informationen unter www.schulbiologiezentrum.info .

Name der Aktion:Exkursion in Hillersleben und Umgebung

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Grundschule "Am Heiderand" Hillersleben

Datum:

30/06/2020

Startzeit:

09:00 Uhr

Enddatum:

30/06/2020

Endzeit:

12:00 Uhr

Art der Aktion

geschlossene Veranstaltung (z.B. Expertentreffen, Schulklassenexkursion)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Erkundung der Flora und Fauna
Bestimmung der gesichteten Tiere
Bestimmung der Pflanzen
Sachkundliche Auswertung

Name der Aktion:Besuch eines Biobauernhofes

Datum:

03/06/2020

Enddatum:

05/06/2020

Art der Aktion

private Aktion (z.B. Familie, Freunde)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

wir besuchen einen Biobauernhof und nehmen am Hofbetrieb teil, soweit möglich

Name der Aktion:Der Natur auf der Spur - die Natur kehrt zurück!

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Waldmeister - eine Kinder-Umweltgruppe

Datum:

10/06/2020

Startzeit:

15.00 Uhr

Enddatum:

10/06/2020

Endzeit:

17.00 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

öffentliche Veranstaltung

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Wir wollen in einem uns bekannten Wiesenstück und an einem Gewässerrand schauen, welche Tiere oder Pflanzen wir finden, deren Verschwinden wir bislang beobachten konnten.

Name der Aktion:Der Natur auf der Spur - die Natur kehrt zurück!

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Umweltdetektive - eine Kinder-Umweltgruppe

Datum:

09/06/2020

Startzeit:

17.00 Uhr

Enddatum:

09/06/2020

Endzeit:

19.00 Uhr

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

öffentliche Veranstaltung

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

In einem uns bekannten Wald- und Wiesenstück wollen wir herausfinden, ob sich einzelene Tier- und/oder Pflanzenarten wieder von selbst angesiedelt haben, nachdem wir ihr Verschwinden feststellen konnten. Zu dieser Aktion laden wir alle Interessierten, besonders aber auch Experten der Flora und Fauna, ein uns auf diese Exkursion zu begleiten!

Name der Aktion:"Tag der Natur"

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

NABU Brandenburg

Datum:

13/06/2020

Startzeit:

12:00

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

12:00

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Ob Familien, Umweltgruppen oder Naturliebhaber, der Landesfachausschuss Umweltbildung lädt alle Interessierten ein, sich auf Bestimmungstour mit Fachspezialisten vom NABU zu begeben. Eine einmalige Gelegenheit Naturexperten zu begleiten und in einen gegenseitigen Austausch zu kommen! Weiter geht es mit der Kartierung von Flora und Fauna in Alt-Schadow! Die Biotopvielfalt kann sich hier sehen lassen und überall kann geschaut werden, 24 Stunden lang.

Name der Aktion:Birdrace

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Datum:

02/05/2020

Startzeit:

00:00

Enddatum:

02/05/2020

Endzeit:

23:59

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Bei einem Birdrace rennen nicht die Vögel, sondern die Beobachter hinter selbigen her: Teams von 2 bis 5 Personen versuchen, innerhalb eines Tages so viele Vogelarten wie möglich zu sehen oder zu hören. Vorab wird vereinbart, innerhalb welcher Grenzen beobachtet wird (meist ein Stadt- oder Landkreis). Gezählt werden darf jede Vogelart, sofern sie von der Mehrzahl der Teammitglieder gesehen oder gehört wurde. Das Birdrace macht generationsübergreifend Spaß mit Teilnehmern vom Kleinkind bis zum Rentner, es fasziniert die Medien und begeistert alle, die einmal beim inoffiziellen „Tag der Vogelartenvielfalt“ selbst dabei waren.
Der Spaß an der Vogelbeobachtung, der gemeinnützige Einsatz für den Erhalt der Vogelwelt und das Schaffen großen öffentlichen Interesses, das für die Vermittlung von Themen des Natur– und Vogelschutzes unerlässlich ist — all das verbindet das Birdrace miteinander. Oberflächlich betrachtet mag es zwar nicht nur für Außenstehende, sondern auch für manchen Ornithologen skurril klingen, die Vogelbeobachtung als sportlichen Wettbewerb auszutragen. Doch schon auf den zweiten Blick verbirgt sich dahinter weit mehr als eine Selbstbelustigung von Raritätenjägern. Denn mit Hilfe eines solchen Rennens um Vögel lassen sich – eben wegen des großen medialen Interesses — viele Themen, für die wir uns ehrenamtlich engagieren, ausgezeichnet ins öffentliche Bewusstsein rücken.

Name der Aktion:Wer wohnt im Totholz?

Datum:

14/06/2020

Startzeit:

09:00

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

12:00

Art der Aktion

private Aktion (z.B. Familie, Freunde)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Wir wollen dieses Jahr v.a erforschen und entdecken, welche Tiere im Totholz leben und was sie dort tun

Name der Aktion:GEO-Festtag der Natur

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

GEO-Tag der Natur e.V.

Datum:

14/06/2020

Startzeit:

10:00

Enddatum:

14/06/2020

Endzeit:

18:00

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Informationen folgen in Kürze

Name der Aktion:GEO-Tag der Natur: Artenerhebung in Nürnberg

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

GEO-Tag der Natur e.V.

Datum:

12/06/2020

Enddatum:

14/06/2020

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Artenerhebung durch Expertinnen und Experten

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Mehr Informationen folgen in Kürze

Name der Aktion:Eröffnung des GEO-Tag der Natur 2020

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

GEO-Tag der Natur e.V.

Datum:

11/06/2020

Startzeit:

18:00

Enddatum:

11/06/2020

Endzeit:

23:00

Art der Aktion

öffentliche Veranstaltung (z.B. Führungen, Vorträge, Aktionen)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Eröffnung des GEO-Tag der Natur 2020. Mehr dazu in Kürze auf unserer Webseite

Name der Aktion:Exkursion am Finowkanal

Datum:

15/03/2020

Enddatum:

15/03/2020

Art der Aktion

private Aktion (z.B. Familie, Freunde)

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Der Finowkanal in Eberswalde ist für viele Menschen Erholungsort, ein Sonntagsausflug mit dem Rad oder eine schnelle schöne Runde mit dem Hund am Abend, wenn die Sonne untergeht. Doch der Kanal bietet auch Artenvielfalt, Natur und großes Exkursionspotential

Name der Aktion:Wellen gucken in der Eckernförder Bucht

Name der Veranstalterin/des Veranstalters

Surfschule Local Wind Heroes

Datum:

23/05/2020

Startzeit:

10:00

Enddatum:

23/05/2020

Endzeit:

12

Art der Aktion

private Aktion (z.B. Familie, Freunde)

Art der Veranstaltung (Sonstiges)

Surfschule

Kurzbeschreibung / Text zu Ihrer Aktion

Die „Natur“ in „GEO-Tag der Natur“ muss nicht unbedingt belebte Natur sein. Auch das Beobachten der unbelebten Natur kann zu einer veränderten Wahrnehmung und gesteigerten Wertschätzung der Welt um uns herum führen. Das machen wir an der Surfschule Local Wind Heroes in Kleinwaabs am Beispiel „Wellen gucken“. Ozeanographin Dr. Mirjam Gleßmer zeigt uns, was es auf der Wasseroberfläche alles zu entdecken gibt: Wie wir erkennen können, was bestimmte Wellen hervorgerufen hat, was uns Wellen über den Meeresboden erzählen können oder über die Wetterverhältnisse weit draußen auf der Ostsee. Dafür gehen wir gemeinsam zu Buchten am Strand sowie für einen guten Überblick zum Aussichtspunkt oben auf dem Campingplatz.