Rückblick IV auf den GEO-Tag 2019: Diskussion “Konsum, Ernährung und Artenvielfalt”

Eröffnung des GEO-Tag der Natur 2019 in Berlin

 

Bevor sich in ganz Deutschland die Teams auf den Weg machten, um Arten zu zählen, diskutierten am Vorabend Experten das Thema „Konsum, Ernährung und Artenvielfalt“ in der Bertelsmann-Repräsentanz Unter den Linden 1 in Berlin.

 

Über Aspekte wie Biolandbau, Pestizide, Lebensmittel-Verschwendung und Chancen durch Technologie sprachen: (v. li. nach re.) Andreas Gehlhaar, Umweltbeauftragter der Deutschen Bahn; Ludolf von Maltzan, Geschäftsführer des Ökodorf Brodowin; Peter Wohlleben, Förster/Buchautor; Britta Tietjen, Professorin für Biodiversität / Theoretische Ökologie und Hannes Petrischak, Biologe von der Heinz Sielmann Stiftung.

 

Moderiert wurde die Diskussion von Christoph Kucklick, Chefredakteur des GEO Magazins.

Bild: (c) GEO/ Wresch