14. Juni: Eröffnung des GEO-Tags in der Bertelsmann Repräsentanz Berlin

2019 findet die Auftaktveranstaltung des GEO-Tag der Natur erstmals in der Bertelsmann Repräsentanz Berlin statt.

 

Unter dem Leitmotiv “Essen, was schützt – wie unser Konsumverhalten zum Artenschutz beiträgt” erwartet Sie am 14. Juni 2019 ab 18:00 Uhr in der Bertelsmann Repräsentanz, Unter den Linden 1, 10117 Berlin eine spannende Podiumsdiskussion zu den Aspekten nachhaltigen Konsums.

 

Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter (Bundesumweltministerium) wird den GEO-Tag eröffnen.

 

Impulsvorträge von Förster und Random-House-Bestsellerautor Peter Wohlleben und Prof. Dr. Britta Tietjen, Expertin für Biodiversität und Theoretische Ökologie (FU Berlin) stimmen in das Thema ein.

 

Auf dem Podium diskutieren außerdem Dr. Hannes Petrischak (Heinz Sielmann Stiftung), Ludolf von Maltzan (Ökodorf Brodowin) und Andreas Gehlhaar (Deutsche Bahn) über mögliche Wege Lebensmittelkonsum, Landwirtschaft und Artenschutz in Einklang zu bringen.

 

Die Veranstaltung wird von Dr. Christoph Kucklick, Vorstandsvorsitzender des GEO-Tag der Natur e.V. und Chefredakteur GEO-Magazin, moderiert.

 

Bitte melden Sie sich bis zum 6. Juni 2019 unter der E-Mail-Adresse unterdenlinden1@bertelsmann.de zur Veranstaltung an. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt.

 

Foto/Grafik: (c) Bertelsmann