Schon mehr als 150 Teams beim Birdrace am 4. Mai – Jetzt noch anmelden!

Vielerorts laufen schon intensive Vorbereitungen und die Vorfreude auf den 4. Mai steigt von Tag zu Tag. Am ersten Wochenende im Mai werden in ganz Deutschland wieder Teams von 2 bis 5 Personen in der Natur unterwegs sein, um innerhalb von 24 Stunden möglichst viele Vogelarten zu finden.

 

Knapp eine Woche vor dem eigentlichen Termin haben sich schon über 150 Teams registriert. Rund die Hälfte davon will sich rein umweltfreundlich bewegen, d.h. mit dem Fahrrad, zu Fuß oder zumindest mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Wir sind gespannt, ob 2019 erneut der Teilnehmerrekord gebrochen wird! Sind Sie bereits angemeldet?

 

Es wird nun Zeit, schon einmal herauszufinden, wo in diesem Jahr die Klappergrasmücke singt und ob der Gartenrotschwanz vielleicht wieder das Revier aus dem Vorjahr besetzt hat. Alles keine Garantie, dass man die Vögel dann auch beim Birdrace findet, aber man steigert die Chancen durch eine gezieltere Suche ungemein. Auf andere Arten kann man sich überhaupt nicht vorbereiten – Neuntöter, Pirol und Wespenbussard treffen erst rund um das Birdrace-Wochenende im Brutgebiet ein. Da heißt es auf Erfahrungen aus den Vorjahren zu setzen oder – aber das gilt bei einem Birdrace eh generell – stets Augen und Ohren wachsam zu halten.

 

Selbst an häufigen, vorab eigentlich sicher geglaubten Arten kann man sich beim Birdrace sprichwörtlich die Zähne ausbeißen. Haubenmeise und Misteldrossel sind in den letzten Jahren mehrfach Teams zum Verhängnis geworden, Eulen und Spechte sind auch längst nicht mehr so ruffreudig wie die Wochen zuvor.

 

Jedes Birdrace verspricht Spaß und Spannung. Testen Sie doch einmal selbst, wie viele Vogelarten Sie innerhalb eines Tages in Ihrer Stadt oder Ihrem Landkreis finden können! Man verbringt einen tollen Tag in der Natur, lernt die eigene Umgebung und deren Vogelwelt so gut kennen wie an keinem anderen Tag im Jahr und verfolgt auch noch einen guten Zweck: Themen des Natur- und Vogelschutzes werden durch die Aktion in die Öffentlichkeit getragen und durch gesammelte Spenden wird die Weiterentwicklung des Internetportals ornitho.de unterstützt.

 

Am besten direkt anmelden und gemeinsam mit Teams wie den „Sommergrillhähnchen“, „Artennot“, den „Zeugen Limosas“ oder „Gätkes Schergen“ an den Start gehen! Bei den Teamnamen sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Anmeldung zum Birdrace unter birdrace.dda-web.de