Zoologischer Garten Rostock

Der Zoologische Garten Rostock möchte die heimische Artenvielfalt auf seinem Gelände schützen. Er erstreckt sich auf einem Gelände von 56 Hektar im Barnstorfer Wald. Zum Schutz der heimischen Artenvielfalt bietet der Zoo zusätzliche Blühflächen, Gründächer, Gewässerbiotope, Bruthöhlen für Fledermäuse sowie Quartiere und Nistkästen für heimische Singvögeln und vieles mehr.

Die Zoo-Imkerei unterstützt mit ihren Bienen die Bestäubung der Blütenpflanzen und bietet mit einem Insektenhotel sowie einer Hummelpension zahlreichen Tieren einen Unterschlupf.

Das Jahr 2017 wird im Rostocker Zoo unter das Motto „Let it grow“ gestellt. Bereits im Winter und Frühjahr fanden Aktionen zur Artenvielfalt statt und am 1. Mai eröffnet die Schauimkerei mit Bienenwanderwagen.

Zum GEO-Tag der Natur am 18. Juni gibt es Exkursionen zu Vogelstimmen, Insekten, Amphibien und Pflanzen. Ein buntes Programm mit Schaufütterungen, Tierpfleger-Sprechstunden sowie Kinderführungen mit tierischen Kriminalgeschichten bietet für jedes Familienmitglied das passende Angebot. Weiter Infos hier.