Dresden – Langer Tag der StadtNatur

Der Lange Tag der StadtNatur in Dresden fand in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Am 20. und 21. Mai 2017 konnten die Dresdner  Interessantes und Spannendes über die Natur direkt vor der eigenen Haustür erfahren. Die Dresdner Heide, der Großen Garten, die rechts- und linkselbischen Täler sowie kleinere Parks, private und städtische Grün- und Freiflächen sind von Bedeutung für  Lebensqualität, Gesundheit und Freizeitaktivitäten. Auf die Vielfalt der Dresdner StadtNatur macht die BUND Regionalgruppe Dresden mit dem 3. Langen Tag der StadtNatur aufmerksam.

In diesem Jahr organisierte die BUND Regionalgruppe 19 Veranstaltungen, dank der 17 Akteure aus 14 Verbänden, Organisationen, Behörden und Privatpersonen. In den Führungen konnten die Besucher viel über die städtische Vogelwelt, Fledermäuse, sowie die Pflanzenwelt erfahren und bei drei Mit-Mach-Aktionen konnte man selbst aktiv werden, z.B. beim Sensenworkshop, beim Bauen von Insektenhotels und dem Herstellen von Samenbomben oder beim Malen und Zeichnen von Pflanzen. Am Ende der beiden Tage gab es eine Abschlussveranstaltung mit der die Umweltbürgermeisterin Frau Eva Jähnigen. Der lange Tag der Stadtnatur im Mai vernetzte viele Vereine, Organisationen, Behörden und Privatpersonen. Weitere Informationen finden Sie hier.