Centrum für Naturkunde Hamburg

Was lebt und wächst in der Stadt? Wie steht es um die Artenvielfalt? Und inwieweit verändern Klimawandel und Urbanisierung das Leben in Hamburg? Mit Entdeckungstouren entlang der Elbe und Alster sowie weiteren Outdoor-Veranstaltungen in unbekanntere grüne Oasen der Metropole lädt das Centrum für Naturkunde (CeNak) vom 16. – 18. Juni 2017 zu einem Aktionswochenende „Natur in der Stadt“ ein.

In enger Kooperation mit den Veranstaltungs-Partnern des „Langen Tages der StadtNatur“ (Loki Schmidt Stiftung) nehmen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen Menschen mit auf eine Reise entlang der grünen Korridore.  Gemeinsam verfolgen die Veranstalter das Ziel, die vielfältigen Lebensräume in der Stadt erfahrbar zu machen und für den Schutz sensibler Tier- und Pflanzengemeinschaften zu werben. Im Rahmen des GEO-Tags der Natur halten Experten bestimmter Tier- und Pflanzengruppen den aktuellen Bestand ausgewählter Stadt-Lebensräume fest.

Die Outdoor-Veranstaltungen verteilen sich über die Gesamtfläche Hamburgs. Einige finden aber auch auf dem Gelände des Centrums für Naturkunde statt, das für das Wochenende zu einem zentralen Veranstaltungsort wird. Hier nimmt am Freitagabend, 16. Juni, das Aktions-Wochenende mit Science-Slam, Theater und Musik  seinen öffentlichen Auftakt. Ebenso wird hier die Abschlussveranstaltung am Sonntagabend, 18. Juni, ausgerichtet.

Alle Infos unter www.cenak.uni-hamburg.de