Heinz Sielmann Stiftung

Zusammen für Vielfalt

Menschen für die Schönheit der Natur begeistern, Lebensräume erhalten, die Öffentlichkeit für Naturschutz sensibilisieren – das sind die Anliegen der Heinz Sielmann Stiftung. Sie ist seit 2017 Hauptförderer des GEO-Tages der Natur.

 

Gegründet wurde die Stiftung 1994 von dem bekannten Naturfilmer, Forscher und Umweltschützer Heinz Sielmann und seiner Frau Inge. Durch den Ankauf ausgedehnter Naturflächen, etwa in Bergbaufolgelandschaften und auf ehemaligen Truppenübungsplätzen, sichert sie wichtige Lebensräume für bedrohte Tier- und Pflanzenarten.

 

Ein Modellprojekt zur Wiederbelebung ganzer Landstriche stellen Sielmanns  Biotopverbünde Bodensee und Eichsfeld-Werratal am Grünen Band dar.

 

Im Natur-Erlebniszentrum am Stiftungssitz Gut Herbigshagen können Besucher die heimische Flora und Fauna erkunden, etwa auf dem interaktiven Naturlehrpfad mit Bauerngarten, vor Bienenhaus und Insektennistwand oder auf dem  Ökobauernhof mit seinen seltenen Haus- und Nutztierrassen.  Mehr Infos unter www.sielmann-stiftung.de