Heinz Sielmann Stiftung fördert den GEO-Tag der Natur 2018

Zum 20. Jubiläum des GEO-Tages der Natur soll die Inventur der heimischen Fauna und Flora besonders umfassend ausfallen.

 

Deshalb freuen wir uns, dass wir am Wochenende des 16./17. Juni 2018 wieder viele Naturbegeisterte losziehen werden, um die Natur vor der eigenen Haustür zu erkunden. Die Fördererin der Veranstaltungen im Jahr 2018 stehen jetzt fest: die Heinz Sielmann Stiftung.

 

Die Stiftung ist seit 2017 Hauptförderer des GEO-Tages der Natur.

 

Gegründet wurde die Stiftung 1994 von dem bekannten Naturfilmer, Forscher und Umweltschützer Heinz Sielmann und seiner Frau Inge. Durch den Ankauf ausgedehnter Naturflächen, etwa in Bergbaufolgelandschaften und auf ehemaligen Truppenübungsplätzen, sichert sie wichtige Lebensräume vor allem für die bedrohten Tierund Pflanzenarten offener Heidelandschaften.

 

Ein Modellprojekt zur Wiederbelebung ganzer Landstriche stellen die Biotopverbunde Bodensee und Eichsfeld-Werratal am Grünen Band dar.

 

Im Naturerlebniszentrum am Stiftungssitz Gut Herbigshagen können Besucher die heimische Flora und Fauna erkunden: auf einem interaktiven Naturlehrpfad mit Bauerngarten etwa, vor Bienenhaus und Insektennistwand, auf einem Ökobauernhof mit seltenen Haus- und Nutztierrassen. Mehr Infos unter www.sielmann-stiftung.de >